Zahnpflege für Pferde?


Ja! Denn auch Pferde können Zahnschmerzen haben! Durch unregelmäßige Kontrolle kann das Pferdegebiss Schaden nehmen. Daraus können Mangelerscheinungen, Futterverweigerung und Probleme beim Reiten resultieren.

Die Pferdezähne und das Pferdegebiss - Zahnpflege natürlich?!

Du fragst dich vielleicht, wie es denn in der Natur funktioniert, schließlich gibt es dort sicherlich keinen Pferdezahnarzt.
Normalerweise pflegt sich das Pferdegebiss sozusagen von selbst. Durch das ausgiebige kauen von harten Gräsern wird automatisch der Zahnzwischenraum gereinigt. Bei Pferden die nicht in der freien Natur leben, sieht das Futter allerdings etwas anders aus. Deswegen wird für diesen Fall die regelmäßige Kontrolle durch einen Pferdezahnarzt erforderlich.

 Was passiert?

Wenn das Pferdegebiss nicht gepflegt und kontrolliert wird, so besteht die Gefahr, dass dein Pferd unter folgenden Symptomen leidet:

- Haken ( scharfe Kanten)

- Zahnstein

- Wurzelvereiterung

- Absplitterung

 

Unbehandelte Zahnprobleme

Pferde Zahnpflege


Wird die Pferdezahnpflege vernachlässigt merkt man das schnell an dem Verhalten des Pferdes. Es kann die Nahrung dann nicht mehr richtig kauen und dadurch können nicht mehr alle wichtigen Nährstoffe vom Körper aufgenommen werden. Außerdem können sich Schlundverstopfungen aber auch Koliken entwickeln. Außerdem kann das Pferd Probleme beim Reiten machen, da ihm sein Gebiss zu sehr schmerzt.
Weitere Ursachen für Zahnschmerzen können Hengstzähne, Wolfszähne aber auch der Zahnwechsel sein.


Vorsicht ist besser als Nachsicht!


Um den Schmerzen vorzubeugen sollte das Pferdegebiss mindestens 1x pro Jahr von einem Pferdezahnarzt oder Tierarzt kontrolliert und gegenbenenfalls geraspelt werden.

 

Anzeichen für Zahnschmerzen bei deinem Pferd:

Du kannst aber auch an einigen Anzeichen erkennen, ob dein Pferd eventuell unter Zahnschmerzen leidet und es Zeit wird den Tierarzt zu rufen. Dazu gehören:

- Futterverweigerung

- Herausfallen von Futter während des Kauens

- Kopfschlagen oder Widersetzlichkeit beim Reiten

- Ganze Futterkörner in den Pferdeäpfeln

- Speicheln

- Wickelkauen oder langsames Kauen unter Verdrehen des Kiefers

 

Wenn nichts gegen die Zahnprobleme unternommen wird, kommt es mit der Zeit sicher zu einem Gewichtsverlust des Pferdes.

Rechtliches

Kontakt

Adresse
 Raiffeisenstr. 30, 70794 Filderstadt
Telefon
 +711  219 536 76
E-Mail
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!